Donnerstag, 9. Oktober 2014

Stricknadeletui für unterwegs


Mit Stricknadeln ist das ja so eine Sache: Bei mir fahren sie immer irgendwo rum und deswegen steht ein großes Nadeletui auch recht weit oben auf meiner Nähliste. Bis ich dazu komme, habe ich schonmal eine mobile Version parat, die ging nämlich ruck-zuck!


Für das Errechnen der Maße, das Aufbügeln des Volumenvlieses und das Nähen habe ich insgesamt weniger als eine Stunde gebraucht. Ich liebe es, wenn der Weg von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Fertigstellung so kurz ist!


Verschlossen wird die Tasche mit zwei Kam Snaps, die farblich zufällig genau zu dem Joel-Dewberry-Stoff gepasst haben - zum Glück! Ich habe 12 Farben an Kam Snaps und nehme immer die Farbe, die am besten passt, anstatt für jedes Projekt die passende Farbe zu kaufen.


Zwei bis drei Nadelspiele, sicher aber auch Rundnadeln finden in dem Etui Platz.


Es gibt Dinge, die kann man zwar planen, aber noch viel besser ist es, wenn zwei Stoffe zufällig an der Naht so perfekt aufeinandertreffen wie unten. Da freut sich das Nähherz!


Und weil das hier für mich ist, wandert das zu RUMS!

Viele Grüße,
Mara

1 Kommentar:

  1. Sehr schön geworden und die Idee ist natürlich super, denn ich brauche auch eins ;)
    Liebe Grüße Mademoiselle Häp

    AntwortenLöschen